Monströs

In den beiden vergangenen Tagen habe ich jede mögliche Minute in ein (Doppel-)Geschenk für eine liebe Person gesteckt.
Gestern habe ich mal endlich wieder einen Yeti genäht. Nun hat der „Ur-Yeti“, den ich mal extra für meine Schwester Marisa kreiert hatte, bereits drei Geschwister. Wobei keiner genau so wie der andere aussieht.
Für Marisa hatte ich den Rücken sehr süß und mädchenhaft gestaltet, weil sie das so mag, und es toll zu ihr passt.

…guckt mal:

20120228-211926.jpg

20120228-211945.jpg

Dieser, neue, Yeti nun hat einen Rücken aus Vintage-Stoffen plus US-Designer-Prints. Ich hoffe, den Geschmack getroffen zu haben!

20120228-212125.jpg

20120228-212138.jpg

Nachdem ich mit dem Yeti fertig war, habe ich aus Fellimitat und Fimo ein Monster gebastelt…
Der Yeti ist nämlich fürs Töchterchen der Dame bestimmt, und Muttern bekommt einen eigenen Gruß von mir… ;)

20120228-212723.jpg

20120228-212805.jpg
(im Verhältnis zur Hand…)

20120228-212913.jpg
(…etwas mehr im Detail…)

Das Monster ist nicht zum Kuscheln geeignet, eher ein „Kunstobjekt“.
Ich bin so so so gespannt, ob es ihr/ihnen gefallen wird! Mein Schatz wird es ihr morgen, überraschend(!), vorbeibringen. Das lustigste daran ist noch, dass die sich noch nie gesehen haben… Jetzt muss ich aber mal aufhören, zu erzählen, sonst verrate ich noch zu viel, und „die liebe Person“ erkennt sich noch“ (weil sie über mein Facebook mitliest…)…. ;)

20120228-213030.jpg

PS:
Dies ist mein zweiter creadienstag.

The Purl Bee Penguin

20120227-131009.jpg

20120227-131018.jpg

Nach einer Anleitung von der großartigen PurlBee.

EIGENTLICH sollten BEIDE Pinguine verschenkt werden. Aber dann haben sowohl das Töchterchen als auch ihre Mutter sich derartig in den schwarzen Kollegen verliebt, dass wir ihn kurzerhand, und in allerletzter Minute (er lag schon auf dem zurechtgeschnittenen Geschenkpapier) selbst behalten haben. :] War die richtige Entscheidung! Kaum hatte ich sie getroffen, fühlte ich mich erleichtert. Und Vida hat ihn kurzerhand mitgeschleppt zum Kindergeburtstag, und abends hat sie ihm auf „ihrem“ (Mamas altem) Telefon Kinder-Beatbox-Videos gezeigt. Und über zu wenig Küsschen kann der süße Vogel sich wahrlich auch nicht beklagen… ;)

Jedenfalls ist der neue Hausfreund tatsächlich mal was von meiner „Will-ich-machen-Liste“. Hatte ihn dann neulich auch noch im stoffbüro wiedergesehen, und als ich am Freitag überlegte, was ich wohl für eine kleine Freundin von Vida zum Geburtstag machen kann… Naja. Rest der Geschichte ergibt sich von selbst! ;)

Guckt mal:

20120227-132443.jpg

20120227-132456.jpg
…dann war dem Stadtpärchen noch nach einem romantischen Ausflug ins Grüne… ;)

20120227-132622.jpg

20120227-132636.jpg

:)(:

20120227-133509.jpg

2192 ∞

Vor 2192 Tagen bin ich von dem ♥tollsten Mann der Welt♥ geküsst worden.
Beim Putzen der Toiletten des Nordmannsturmes. (Da haben wir beide gekellnert.) Klingt jetzt vielleicht nicht so romantisch. War es aber. Tierisch. Erstrecht das Füßeln unter dem Tisch, an welchem ich für alle Mitarbeiter die Abrechnung/Auszahlung gemacht habe, an diesem Abend. Hehehe… Das Füßeln hat keiner gesehen. Aber unsere hochroten Köpfe hat man zweifelsohne bemerkt. Schon den ganzen Tag über…. Okay, so romantisch war’s nicht. Aber sehr spannend, sehr schön. Und im Nachhinein auch verdammt romantisch.
♥Jetzt sind wir 2192 Tage zusammen. ♥Und zwei Jahre und einen Tag verheiratet.
♥Haben eine wundervolle Tochter.
♥∞ Und sind glücklich miteinander. ∞

20120227-091140.jpg
Foto von Layza Vasconcelos
*

Ein kleines Hochzeitsgeschenk, in Anlehnung an unsere Hochzeitseinladungen. Die waren allerdings alle vom ersten bis zum letzten Stich mit der Hand genäht und gestickt. Bei diesem Liebesbriefchen hatte ich etwas Hilfe, von diesem tollen Freebie, von Anja Rieger.

20120309-070649.jpg

20120309-070704.jpg

———–

Apropos Sticken.
Mollie hat eine internationale Tauschaktion

THE FIRST WILD OLIVE STITCH SWAP

initiiert. Getauscht werden 10cm große Stickrahmen. Natürlich mit viel Liebe vorher bestickt! Alles ist erlaubt (außer reinem Kreuzstich…), wobei gerne auf die Vorlieben des zugeteilten Partners eingegangen werden darf.
Ich freue mich sehr darauf!

Zwei erste Male

Oder eigentlich sogar vier erste Male.

Zum ersten Mal habe ich eine richtige Tasche genäht. Nicht bloß nen ollen Einkaufsbeutel.
Die „PebeBelle“ von Klara Klawitter. (Zum ersten Mal.;)) Wobei diese Tasche eher ein Köfferchen ist, denn ein Täschchen, jedenfalls so verstärkt. Was aber auch genau so gewollt war, sollte doch die Tasche den etwas morschen Papp-Koffer ersetzen, in welchem all die kleinen Figürchen des Töchterchens wohnen… Wobei „sollte“ hier tatsächlich die richtige Formulierung ist. Das wird wohl nichts: Das Kindlein schleppt sie jetzt schon überall mit hin! :] Finde ich ja großartig! Deutlicher kann ich ja nicht gezeigt bekommen, dass es gefällt! :] Aber ein „stationärer“, prall gefüllter Kofferersatz wird diese PepeBelle offenbar nun doch nicht. ;)

20120222-142343.jpg

Ebenfalls erstmalig habe ich mit einer Schabrackeneinlage gearbeitet. Ganz nach der Anleitung. Allerdings hatte ich bislang absolut Null Ahnung von Schabrackeneinlagen, wusste also auch nicht, was mich da erwartet. In dem Nähgeschaft hat man mir eine Einlage angedreht, welche mir schon ziemlich dick/fest vorkam (ich glaube, sie heißt 520??), aber ich dachte mir, ich probiere es mal damit aus. Ich wollte anfangen!! Nun, es hat dann auch wirklich ganz gut damit geklappt. Meine fantastische Nähmaschine hatte absolut keine Probleme damit. Das finale Zusammensetzen der Tasche gestaltete sich etwas kompliziert, weil ich den so versteiften Stoff ja an den Rundungen kaum in Falten legen konnte, aber es hat dann dennoch ganz gut geklappt. Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Will man Fehlerchen (etwas schiefere Nähte) finden, muss man schon danach suchen, sie springen einen nicht an! ;)
Nächstes Mal werde ich wohl die etwas dünnere Einlage versuchen, die es wohl auch gibt. Mal sehen, ob mir das dann wiederum steif genug ist, denn die Festigkeit/“Standhaftigkeit“ gefällt mir so wirklich unheimlich gut!

Zum ersten Mal mache ich beim creadienstag mit.
Ich mag diese Initiative sehr. Inspirierend! :)
Heute ist zwar schon Mittwoch, aber bis auf die beiden letzten Nähte habe ich ja alles gestern gemacht! ;)

Ich freue mich jedenfalls, dass das Köfferchen so schön geworden ist, in meinen Augen.
Und noch mehr darüber, dass Vida es so sehr mag! Ohnehin war sie schon ganz gespannt darauf! Sobald sie wusste, ich würde etwas für sie nähen, hibbelte sie deshalb. Nach jedem Fadenschneiden rief sie „FERTIG“!!!! Und wollte ihre Tasche haben. :]

So sieht sie aus:

20120222-142544.jpg

20120222-142555.jpg

(…noch mit „altem“ Label. Ich mag es immer noch sehr. Aber :) GLÜCK’l-ich (: spricht der Brasilianer einfach nicht aus…)

Die kleene Madame + Madamchen = Hach.

20120219-221925.jpg

Stolz wie Hupe, glücklich wie ein Floh im Haferstroh:

Freitag endlich fertiggestellt, heute (noch endlicher) Fotos gemacht.
Von der soso süßen „Madamchen“ vom stoffbüro.
Ich hatte die ehrenvolle Aufgabe, oder besser gesagt hatte ich das Glück, einen der gesuchten Probenäherinnen sein zu dürfen! Total gefreut habe ich mich darüber, denn als ich beim Stöbern am creadienstag die Tunika erblickte, war es um mich geschehen. ♥!!
Nun. An manchen Stellen habe ich, ehrlich gesagt, mal mehr mal weniger leise vor mich hin geflucht, was aber ganz bestimmt nicht an der Anleitung und keinesfalls am Schnitt liegt, sondern einzig an mir. Ich bin eben keine gelernte Schneiderin, und außerdem habe ich z.B. noch keinen einzigen Versuch hinter mir, mich an ein Ottobre-Modell zu wagen. Zwar horte ich schon die eine oder andere Ausgabe, und will ganz bald auch endlich mal nicht mehr zu feige sein… …aber bislang bin ich etwas verwöhnt, von seehr detaillierten Tutorials diverser Ami-Blogs, mit tonnenweise Fotos. Für Dummies wie mich… ;]
Summa summarum bin ich aber dann irgendwie doch ganz gut zurecht gekommen, und das Endergebnis gefällt mit wahnsinnig gut. Und das liegt entschieden nicht nur an meinem Lieblingsstoff, sondern natürlich an dem tollen stoffbüro-Entwurf. :]
Also:
DANKE, DANKE liebes stoffbüro! :]

Guckt mal. :]

20120219-221352.jpg

20120219-221508.jpg

Und noch mal ein bisschen näher… ;]

20120219-221716.jpg

20120219-221825.jpg

Doro
:)(:

PS: Alle Fotos sind aufgenommen und bearbeitet mit dem Eierfon… Anders schaff ich es im Moment immer nicht. Also nicht auf die Qualität der Bilder achten. Okiedokie? (…oder wie Vida sagen würde: „Dutzidutzi?“) ;)

Alles auf Anfang.

20120217-221907.jpg

Das sind Mimi und Mamãe.
Ähm. Vida und Mama.
Naja, kommt ganz darauf an, ob man die Eltern dieses wundervollen kleinen Mädchens fragt, wie es wohl heißt- oder es selbst.
Mimi. Mädchen.
Vida.

:)
Und Mamãe. Mama. Ich!
Ich werde hier ein neues Blog anfangen, um ab und an mal festzuhalten, was ich so mit meinen Händen schaffe.
Genähtes wird das sein, vor allem.
Irgendwann kommen viele Möbel dazu, wenn alles so läuft, wie wir uns das im Moment vorstellen.
Ansonsten bin ich einfach ein totaler Kreativ-Junkie. Und wenn ich nicht gerade irgendwas nähe, häkle, fotografiere, stricke, forme, backe,… …dann bin ich mindestens mit einem Teil meines Hirnes mit Gedanken an irgendein tausend Projekte beschäftigt. Oder „bilde mich weiter“, mithilfe meines geliebten iPads (verrücktes Geschenk meines noch weitaus mehr geliebten Mannes, hehehe), und Pinterest, Pinterest, Pinterest und all den vielen, fantastischen, inspirierenden Blogs.
Mal sehen, ob ich es, im Laufe der nächsten Jahre, vielleicht auch schaffe, mal das eine oder andere Tutorial zu posten. Kann’s mir vorstellen. Würde es gern!
Vorerst aber habe ich keinerlei hochtrabende Ambitionen.
Vielmehr wird dies eine Art -unregelmäßig geführtes- Kreativ-Tagebuch sein.

Ich freue mich drauf!

Doro
:)(:

PS:
Der Blog heißt ♥mimis. weil ich finde, dass das ein toller Name für all die (Kinder-)Sachen ist, die ich nähe und nähen werde.
;)